Wie Sie Marketingleiters Liebling werden.

  1. Tatütata! Schnelle Unterstützung ist da, wenn eigene Teams ausgelastet sind. Oder für eine belebende textliche oder konzeptionelle Ideenerfrischung.

 

  1. Power Pitch Pimping®: Frische Ideen, Konzepte und Texte bereichern Ihre Präsentation in der entscheidenden Phase des Wettbewerbs. Man muss sie ja nicht gleich Power Pitch Pimping® nennen. Unnötige Anglizismen sind nämlich albern.

 

  1. Volles Briefing, wenig Zeit: Was ansteht, um die Botschaft zu verbreiten, ist fix erfasst. Dank Erfahrung aus ungefähr 1.572.248 Projekten. Von multimedialer Markenkampagne bis hin zur Hochzeitskarte für den Werbeleiter.

 

  1. Sie brauchen nur gelegentlich für bestimmte Etats einen Texter und/oder Konzeptioner? Hier ist die unkomplizierte Alternative zur komplizierten Festanstellung.

 

  1. Immer auf Markenstrategie: Das Bewusstsein für die Markenwerte ist das A und O. Denn erfolgreiche Kreation kommt immer aus der Marke.

 

  1. Bieten Sie Ihren Kunden die volle Kreationsbandbreite: Vom Claim über Namensgebung bis hin zu Film, Funk, Websites, Broschüren und Anzeigen. Und natürlich integrierten Konzepten. B2C und B2B, versteht sich.

 

  1. Frische Impulse von aussen: Nutzen Sie Erfahrung und Wissen aus den unterschiedlichsten erfolgreichen Werbeprojekten. Aus der Betreuung eigener Kunden. Und aus dem NLP-Coaching.

 

  1. Zeigen Sie Spezialisierung und mehr Präsenz beim Kunden: Mit repräsentativem Auftreten bei Abstimmungen in Telefonkonferenzen oder Präsentationen vor Ort. Allerdings nie unter der Identität der Agentur. Denn die Wahrheit ist das einzig Wahre.

 

8 ½. Sie machen keine halben Sachen, sondern bieten Ihren Kunden
immer genau die textliche und konzeptionelle
Betreuung, die für das beste Ergebnis notwendig ist.

 

Weiter mit Referenzen