Ideen brauchen überraschende Gedanken. Und keine perfekten Layouts.

Photoshop und InDesign sind sehr praktisch. Für Layouts. Nicht aber für gute Ideen. Denn die leiden unter perfekt retuschierten Bildern und scheinbar fix und fertig bearbeiteten Layouts.

Warum? Weil Ideen auf diese Art in den Hintergrund treten. Wird ein aufwändig bearbeitetes Werbemittel präsentiert, geht es anschliessend nur noch um Details: Soll die Frau wirklich blond sein? Ist das Pink ihres Kleides nicht doch zu schrill? Und der Wagen da im Hintergrund könnte doch auch etwas sportlicher sein, oder!? So kaschieren aufwändige Computer-Layouts auch schwache Ideen.

Werden Skizzen präsentiert, ist das anders. Die Szenerie ist noch offen. Nur die Idee ist klar fokussiert. Die Fantasie aller Beteiligten wird angeregt. Neue Gedanken fliessen ein. Und die Idee kann wachsen und noch besser werden.

Weiter mit Über Werbung